Herzinfarkt- / Schlaganfallvorsorge

Bild von Pexels auf Pixabay

Warum werden manche Menschen bei bester Gesundheit 80 Jahre oder älter? Und andere erleiden einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt, leben mit schweren Behinderungen oder sterben sogar früh?

Der Grund ist: Unsere Lebenserwartung wird im Wesentlichen durch den Zustand unserer Blutgefäße bestimmt. Denn Herzinfarkt oder Schlaganfall sind Krankheiten, die durch den Verschluss von Blutgefäßen entstehen.

Kann man den Zustand der Blutgefäße messen und die Faktoren, die das vorzeitige Altern hervorrufen bestimmen? Ja, man kann.

Mit der Messung des freien Durchflusses und der Dicke der Halsschlagader ist es möglich, ein Maß dafür anzugeben, ob Ihre Blutgefäße in Ordnung oder schon angegriffen sind. Zwei zusätzliche Blutwerte geben uns Auskunft darüber, ob  Entzündungsfaktoren und Ablagerungen in Ihren Blutgefäßen vorhanden sind. Durch eine einfache, schnelle und ungefährliche Untersuchung können Sie Ihr Risiko erfahren und wirksame Strategien zur Abwehr gesundheitlicher Gefahren kennenlernen. Denn die lebenslange Krankheitsbehandlung oder Pflege im Falle der Erkrankung wird in Zeiten steigender Selbstbeteiligung an den Gesundheitskosten immer teurer für den Patienten, nur Vorsorge kann Sie vor Krankheit und Kosten schützen, aber wenn dann Vorsorge auf hohem wissenschaftlichen Niveau mit bewiesenen Tatsachen!

Ein Ultraschalluntersuchung und eine Blutabnahme sind erforderlich um Ihr persönliches Risiko zu errechnen.

Deshalb: Zögern Sie nicht und vereinbaren Sie einen Termin, der Ihnen Aufschluss über Ihr Risiko, an einem Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erkranken, gibt.

Machen Sie den Test:

  • Rauchen Sie?
  • Haben Sie Übergewicht?
  • Sind Sie familiär vorbelastet?
  • Haben Sie häufig Stress?
  • Sind bei Ihnen erhöhte Cholesterinwerte gemessen worden?

Wenn Sie mindestens eine Frage mit JA beantworten können, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.